Moonraker (James Bond 007)

Moonraker (James Bond 007)

Ian Fleming

Language: English

Pages: 257

ISBN: 1612185452

Format: PDF / Kindle (mobi) / ePub


As the super patriot and war veteran who’s bankrolling Britain’s top-secret Moonraker rocket program, Sir Hugo Drax should be above reproach. But there’s more to this enigmatic millionaire than he lets on. When M suspects Drax of cheating at cards in an exclusive gentleman’s club, he sends Bond in to investigate. But exposing the deception only enrages Drax—and now 007 must outwit an angry man with the power to loose a nuclear warhead on London.

The mysterious death of the head of security at Drax’s missile base gives Bond the perfect opportunity to go undercover to find out the secret agenda of the supposed British war hero. With the help of another agent, the lustrous Gala Brand, 007 learns the truth about Drax’s battle scars, his wartime allegiances—and his murderous plans for the deployment of Moonraker.

The text in this edition has been restored by the Fleming family company Ian Fleming Publications, to reflect the work as it was originally published.

www.ianfleming.com

Skeleton Key (Alex Rider, Book 3)

James Bond: The Authorised Biography

The Old Vengeful (David Audley, Book 12)

The Devastators (Matt Helm, Book 9)

A Kind of Anger

Black Bag Jobs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu unserer Botschaft in Moskau geschickt haben«, entschuldigte sich Bond. �Auf der Oberfläche dieses Zeugs befindet sich oft noch eine Menge Fuselöl – zumindest war das so, als es noch nachlässig gebrannt wurde. Sehr giftig. In Russland, wo man eine Menge hausgebrannten Alkohol bekommt, ist es allgemein üblich, ein wenig Pfeffer in sein Glas zu streuen. Dadurch sinkt das Fuselöl auf den Boden. Ich habe mich an den Geschmack gewöhnt und nun ist es eine Art Tradition geworden. Es sollte jedenfalls

befürchtete, dass uns die Flut erwischen könnte, also gingen wir nach St. Margaret’s, aßen dort etwas und nahmen dann ein Taxi hierher zurück. Miss Brand wollte anrufen, aber ich dachte, wir würden vor acht zurück sein. Ich übernehme die volle Verantwortung dafür. Aber bitte essen Sie doch weiter. Vielleicht darf ich mich Ihnen zu Kaffee und Nachtisch anschließen. Ich vermute, Miss Brand möchte lieber auf ihr Zimmer gehen. Sie muss nach dem langen Tag sehr müde sein.« Bond machte ein paar

zahlen wollen. Er operierte von Tanger aus – zollfreier Hafen, keine Steuern, keine Währungsbeschränkungen. 1950 war er bereits Multimillionär. Dann kam er nach England zurück und fing an, sein Geld auszugeben. Er warf damit praktisch um sich. Die teuersten Häuser, Autos und Frauen. Logen in der Oper und beim Goodwood Festival of Speed. Eine Herde preisgekrönter Jersey-Rinder. Preisgekrönte Nelken. Preisgekrönte Rennpferde. Zwei Jachten, Geld für das Walker-Cup-Team, hunderttausend Pfund für die

Schaff sie raus!! Schaff sie raus!!! Dann folgte Stille. Stille, die man fühlen, halten, drücken konnte. Sie lagen auf dem Boden von Drax’ Büro. Nur das Licht im Badezimmer brannte noch. Der Rauch verzog sich bereits wieder. Genau wie der schreckliche Gestank nach brennendem Eisen und Farbe. Alles wurde von der Belüftung abgesaugt. Die Stahlwand bog sich wie eine große Blase auf sie zu. Galas Augen waren geöffnet und sie lächelte. Aber die Rakete. Was war passiert? London? Die Nordsee? Das

und seine Männer handelt. Hier wurde keinem Bescheid gesagt. Captain Edwards sagt, dass es nicht auf die Signallampe antwortet. Keinerlei Beflaggung. Sehr mysteriös. Jetzt sehe ich es durch mein Fernglas. Wir haben den Kurs geändert, um es abzufangen. Der Captain sagt, dass es keins von unseren ist. Er denkt, dass es sich um ein ausländisches handelt. Du meine Güte! Jetzt wurde eine Flagge gehisst. Was ist das? Grundgütiger. Der Captain sagt, es ist eine russische. Nicht zu fassen! Und jetzt holt

Download sample

Download